GmbH-Reform kommt!

Die von vielen (potentiellen) Gründern erwartete Modernisierung des GmbH-Rechts kommt und soll noch im Herbst dieses Jahr in Kraft treten.

Am 26. Juni 2008 hat der Deutsche Bundestag das Gesetz beschlossen. Ein weiterer Schritt im Gesetzgebungsverfahren, vor der Verkündung und dem Inkrafttreten der GmbH-Reform, ist der „zweite Durchgang“ der Reform im Bundesrat. Das Gesetz tritt am ersten Tag des auf die Verkündung folgenden Kalendermonats in Kraft.

Quelle: Aktueller Stand des Gesetzgebungsverfahrens

Gerade der Verzicht auf die 25.000 EUR Stammkapital bei sogenannten “Unternehmergesellschaften” sowie die Möglichkeit einer kostengünstigen “Standardgründung” dürften für viele Gründer sehr interessant sein.

Die geplante Reform ist die umfassenste seit Bestehen des GmbH-Gesetzes. Neben der Flexibilisierung und Deregulierung, soll auch der Missbrauch des GmbH-Rechts bekämpft werden.

Vorgesehen ist nun ein Musterprotokoll für unkomplizierte GmbH-Standardgründungen. Wird es verwendet, muss der Gesellschaftsvertrag zwar notariell beurkundet werden – bei niedrigem Stammkapital aber zu sehr geringen Gebühren. Die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) als neue GmbH-Variante, die ohne Mindeststammkapital auskommt, erleichtert Gründungen zusätzlich. […] Ferner sind im Gesetzgebungsverfahren noch einige Änderungen zur Verbesserung der Sanierungsfähigkeit der GmbH in der Krise eingeführt worden. Hier setzt das MoMiG den Kurs fort, die Fortführung und Sanierung von Unternehmen im Insolvenzfall zu erleichtern.

Quelle: Eine gute Nachricht für Gründer – das MoMiG kommt!

Mehr Informationen beim Bundesministerium der Justiz.