Projektmanagement im Mittelstand – Zusammenfassung einer Studie

Seit kurzem bin ich Mitglied der GPM (Deutsch Gesellschaft für Projektmanagement e.V.) und erhalte aus diesem Grund das Magazin „projektMANAGEMENT aktuell“. In der aktuellen Ausgabe 2/2009 befindet sich S.17ff unter der Überschrift ‘„PM-Wüste“ Mittelstand?’ eine sehr interessante Zusammenfassen einer Studie von parameta Projektberatung zum Projektmanagement im Mittelstand.

Beispiele für Ergebnisse der Studie sind:

  • Nur bei jedem vierten Mittelständler werden Projekte nach einem Vorgehensmodell abgewickelt (vgl. auch DIES)
  • Der Mittelstand steht dort, wo die Großunternehmen vor ca.  zehn Jahren standen. Die Ausbildung der Projektleiter ist mangelhaft:

Viele Mittelständler meinen, sie wissen, wie man Projekte durchführt; ihre Mitarbeiter haben dies schon immer so gemacht.

Wie problematisch dies ist, zeigen ebenfalls Ergebnisse der Studie: Die Durchschnittsnoten für das Projektmanagement verbessern sich spürbar, wenn Projektverantwortliche ausgebildet werden:

Die Aus- und Weiterbildung ist für den Mittelstand der größte Hebel, das Projektmanagement zu verbessern.

Die Argumentation vieler Topmanager im Mittelstand, dass ihr Unternehmen Geld mit Produkten verdient wird, greift zu kurz:

[…] Projekte aber helfen, neue Produkte schneller zu entwickeln und auf den Markt zu bringen – diese Einsicht ist kaum verbreitet. Projektmanagement wird noch nicht mit Wettbewerbsvorteil verbunden.

Ein weit verbreitetes Problem im Mittelstand ist zudem, dass Projekte ohne ausreichende Zieldefinition und Projektaufträge begonnen werden:

Häufig werden Projektaufträge einfach in die Organisation gekippt – nach dem Prinzip „Machen Sie mal“.

Im Ergebnis werden die Fehler im Projektmanagement häufig durch Nachtschichten und Wochenendarbeit korrigiert. Die Projektmitarbeiter leiden darunter und das Management behauptet zum Schluss:

Bei uns laufen doch die Projekte […] was wollen wir mit Projektmanagement?

Die Studie zeigt, dass es im Mittelstand einen großen Nachholbedarf hinsichtlich professionellem Projektmanagement gibt. Ein Bewusstseinswechsel muss jedoch beim Topmanagement beginnen damit die richtigen Weichen gestellt werden.