SUGK: Zusammenfassung Scrum User Group Karlsruhe – Scrum und Kanban

Das letzte Meeting der Scrum User Group Karlsruhe war wieder ein großer Erfolg. Ich habe ein Schnitzel bekommen und das Thema “Scrum und Kanban” lockte ca. 30 Interessenten an, die sich sehr aktiv vor und nach dem Vortrag austauschen konnten.

Scrum und Kanban

Der Vortrag von Lutz Ehrlich war sehr gut vorbereitet und sehr informativ. Da Jeff Sutherland anwesend war, wurde der Vortrag und die dazu passende Diskussion kurzerhand in Englisch gehalten. Nach dem Vortrag und Ende der Diskussion wurde ein Kanban-Spiel ausprobiert, das guten Anklang fand.

sugka-0910-1

sugka-0910-2

Am Tag nach dem Meeting habe ich  mich kurz mit Heiko unterhalten: Es muss unbedingt kommuniziert werden, dass der Vortrag von Lutz nicht die neue Messlatte für Vorträge wird – sonst gehen der SUGKA die Vortragenden aus ;-)

Agile schlägt Wasserfall

Aus der Diskussion um Kanban und wie schlecht planbare Aktivitäten via Kanban und WIP-Limits trotzdem noch beherrschbar bleiben wurde schnell eine Diskussion über Agile vs. Wasserfall. Laut Jeff: “Agile has proven to work much better than waterfall. IF waterfall does work, it costs twice as much as agile.” (kein wörtliches Zitat). Leider habe ich die Links auf die Dokumente vergessen.

Hat hier jemand besser aufgepasst als ich??

DIN-Norm für Scrum und Übersetzung der Scrum-Termini

Wie viele zertifizierten Scrum’ler mitbekommen, scheint es organisatorische Herausforderungen bei der Scrum Alliance zu geben. Ausgehend von dieser Diskussion ist ein “Normungs-Tisch” sehr schnell zur Auffassung gekommen, dass wir unbedingt eine DIN-Norm für Scrum benötigen. Zunächst muss  jedoch ein guter und belastbarer Plan aufgestellt werden, dann ist die Umsetzung sicherlich schnell erledigt ;-). Danke auch an Go Fragile für die vielen hilfreichen Tipps ;-)

Da diese Planung sicherlich Monate, wenn nicht Jahre benötigt wurde als ergänzender Vorschlag diskutiert, ob nicht zumindest mit der Übersetzung der Scrum-Terminini in Landessprachen begonnen werden könnte: Bayrisch, Schwäbisch, Badisch, Platt. Erste Übersetzungsversuche fanden bereits statt, das dazu nötige Bier wurde schnell und problemlos geliefert.

Hat jemand Interesse daran dieses Übersetzungsprojekt mit mir weiter zu treiben?

One thought on “SUGK: Zusammenfassung Scrum User Group Karlsruhe – Scrum und Kanban

Comments are closed.